Tipp Mai 2022

Das „Wie“ beim Thema Datenaufbereitung und -pflege

Bei der Datenaufbereitung und Datenpflege kommt es auf das „Wie“ an, um aus schlechten Daten wieder valide Daten zu machen. Es wird viel geschrieben und noch mehr erzählt über Theorien, Analysen und wie es sein sollte. Doch die Frage wie im Detail das Ziel erreicht wird, bleibt meist unbeantwortet.

Eine Neueingabe aller Daten  ist keine Alternative. Eine rein manuelle Korrektur (Anwendung, Tabellenkalkulationsprogramm) der vorhandenen Daten ist ebenfalls keine Alternative. In beiden Fällen muss bedacht werden: Überschätzt wird immer wieder die „Geschwindigkeit“ und die „Ausdauer“ und unterschätzt wird die „Bequemlichkeit“ von Menschen in Bezug auf Dateneingabe / -pflege.

Beide Möglichkeiten bedeuten einen sehr hohen Zeitaufwand und eine wiederum sehr hohe Fehlerquote. Eine vollständig maschinelle Korrektur von Daten – ist in der Regel ebenfalls nicht möglich, da komplexe Datenzusammenhänge und Kontexte es häufig unmöglich machen.

Wie: Maschinelle + Manuelle Aufbereitung (wie TokenEdit) + Verfahren

Ergebnis: Effizient und nachvollziehbar – Beste Ergebnisse – Niedrige Kosten

  • Reduzierung bzw. Vermeidung von Kosten beim Datenmanagement
  • Vereinfachtes Finden
  • Verhinderung von Dubletten

Warum? Weil man in der Oberliga professionell spielt.

   April 2022: Daten Steward mit neuer Webseite